Messung der Oberflächenenergie – Der Ausgangspunkt für die Plasmavorbehandlung

Jede Materialoberfläche hat eine spezifische Oberflächenenergie. Auch jede Flüssigkeit (z. B. Tinte) hat eine Eigenspannung. Eine zuverlässige und langzeitstabile Haftung beim Drucken, Kleben oder Beschichten setzt voraus, dass die Oberflächenenergie des Materials größer ist als die der Flüssigkeit. Kunststoffe zum Beispiel haben überwiegend niedrige Oberflächenenergien (oft weniger als 28 mN/m). Sollen diese Kunststoffe bedruckt werden, ist eine Oberflächenenergie von 40 mN/m für Lösemittelfarben oder eine Oberflächenenergie von 56 mN/m für UV-härtende Systeme erforderlich. Werden Lacksysteme auf Wasserbasis verwendet, muss die Oberflächenenergie über 72 mN/m liegen.

 

Für viele industrielle Anwendungen ist es entscheidend, dass Klebstoffe bzw. Druckfarben und Oberflächeneigenschaften optimal aufeinander abgestimmt sind. Durch eine gezielte Vorbehandlung mit Atmosphärendruckplasma wird eine deutliche Erhöhung der Oberflächenspannung erreicht. Dadurch erhalten die Materialien die optimalen Fähigkeiten zur Aufnahme von Druckfarben (Benetzbarkeit) oder zur Haftung.

Vergleich Oberflächenenergie - vor und nach der Plasmabehandlung

Plasmatreat bietet verschiedene Möglichkeiten und Dienstleistungen zur Messung der Oberflächenenergie Ihres Materials

Buchen Sie Ihren individuellen Materialtest

Probieren Sie es aus: Unsere erfahrenen Anwendungstechniker freuen sich darauf, gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung für Ihren Anwendungsfall zu finden. In unseren gut ausgestatteten Laboren werden wir gemeinsam Ihre individuellen Teile mit unserer Plasmatechnologie vorbehandeln und die Ergebnisse analysieren.

Plasmatreat Testsysteme und Plasmasysteme zum Mieten

Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, unsere Openair-Plasma® Oberflächentechnologie unverbindlich und mit geringem Aufwand unter realen Bedingungen direkt in der eigenen Produktion zu testen.

Kontaktwinkelmessung

In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner KRÜSS setzen wir seit Jahren auf die Genauigkeit des Kontaktwinkelmessverfahrens.

Testtinten - Bestellen Sie Ihr Set hier!

Sie haben die Wahl zwischen Ethanol-Testtinten, Formamid-Testtinten und Methanol-Testtinten, die jeweils in zwei Dyne-Größen und als praktische Kits im Tragekoffer erhältlich sind.

AntiCorr® Test Fluids

In weniger als 60 Sekunden wird bei diesem bahnbrechenden Verfahren die Korrosion bewertet, indem Kupfersulfat - eine stark saure und korrosive Flüssigkeit - als Tröpfchen auf die Oberfläche aufgebracht wird.

Besprechen Sie Ihre Herausforderungen mit unseren Plasmaexperten persönlich:

Aktuell keine Events verfügbar.